A A A

Arbeitskreis Pensionsmanagement

Geschäftsordnung

Arbeitskreis Pensionsmanagement

Vorbemerkung
Der Arbeitskreis ist eine Interessengemeinschaft von qualifizierten Beratern mit dem Arbeitsschwerpunkt Unternehmerversorgung.
1. Ziele
Beurteilung und Klärung von Gehaltsumwandlungen für ( Gesellschafter- ) Geschäftsführer
in konsequenter Zusammenarbeit mit dem jeweiligen steuerlichen Berater.
Auswahl und Einführung der individuell jeweils optimalen Unterstützungskasse/Durchführungsweg
2. Organisationsstruktur
Der Arbeitskreis gibt sich (zunächst) keine besondere Organisationsstruktur.
Beschlüsse über die Belange und die Aktivitäten des Arbeitskreises werden im Rahmen der Arbeitskreisbesprechungen von den anwesenden Mitgliedern gefasst.
3. Mitglieder
Mitglieder können qualifizierte Vermögensberater werden, die über eine Erlaubnis nach § 34 d ABS. 1 der GEWO verfügen und die Voraussetzungen zur Mitgliedschaft erfüllen.
4. Voraussetzungen zur Mitgliedschaft
Schriftlicher Antrag auf Mitgliedschaft mit Erklärung, die Geschäftsordnung des AK-PM anzuerkennen und aktiv an der Verwirklichung der Ziele des Arbeitskreises mitzuarbeiten.
5. Aufnahmeverfahren
Antrag auf Aufnahme in den Arbeitskreis kann bei jedem Mitglied des Arbeitskreises gestellt werden. Dieses ist verpflichtet, den Antrag umgehend an alle anderen Mitglieder des Arbeitskreises weiterzuleiten.
Über den Antrag wird bei der darauffolgenden Arbeitskreissitzung von den anwesenden Mitgliedern entschieden.
6. Ausschluß
Mitglieder, die sich nicht an diese Geschäftsordnung halten und insbesondere die Ziele des Arbeitskreises nicht fördern, können vom Arbeitskreis mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden. Antrag auf Ausschluss kann jedes Mitglied stellen.
7. Abstimmungsverfahren
Über jegliche Anträge im Zusammenhang mit den Belangen des AK-PM wird im Rahmen der Arbeitskreissitzungen von den anwesenden  Mitgliedern entschieden. Bei Abstimmungen hat jedes Mitglied eine Stimme.
Beschlüsse der AK-Mitglieder bedürfen grundsätzlich der einfachen Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Änderungen der Geschäftsordnung sowie die Aufnahme neuer Mitglieder nach Ziffer 4 erfordern die Zustimmung von mindestens zwei Drittel der anwesenden Mitglieder.
8. Sitzungen
Monatliche Arbeitskreissitzungen, in besonderen Fällen auch außerplanmäßig und kurzfristig, sind vereinbart.  Die Termine werden rechtzeitig den Mitgliedern mitgeteilt werden.
Die Sitzungen finden abwechselnd am Geschäftssitz der Mitglieder statt. Verantwortlich für die Organisation und die Durchführung, für die Übersendung von Einladungen und Tagesordnungen und für die Erstellung von Sitzungsprotokollen ist der jeweilige Gastgeber.
9. Teilnehmer
An den Arbeitskreissitzungen können nur Mitglieder teilnehmen. In Einzelfällen ist die Teilnahme von Gästen möglich, wenn dies den Zwecken des Arbeitskreises dienlich ist. Die Einladung von Gästen erfolgt auf Veranlassung einzelner oder mehrerer Mitglieder in gegenseitiger Abstimmung.


FVAVANTGRD0708 1.5
© 2017 Arbeitskreis Pensionsmanagement
Dies ist ein kostenloses Joomla Template von funky-visions.de